DAS TEAM

Das Team von Bleupearl auf Guadeloupe, hier zu sehen ist Francette.

FRANCETTE & KERSTIN

Das Team BleuPearl, das sind wir! Eine einheimische Guadeloupéen, die Wurzeln aus zwei Kulturkreisen im Herzen trägt und eine waschechte Berlinerin, die sich vor 18 Jahren in diese Insel verliebt hat. Gemeinsam sind wir ein Team und die Alternative, um den „Naturschatz“ Guadeloupe zu erleben oder erkunden zu können und gleichzeitig die besten „Insider- Geschichten” über Land & Leute, sowie diese Kultur kennenzulernen.

Das Team von Bleupearl auf Guadeloupe, hier zu sehen ist Kerstin. Sie ist verantwortlich für Bleupearl Service Touristique.

Geboren auf Guadeloupe und mit 14 Jahren für einen Besuch Ihres Onkels nach Berlin gereist. Die deutsche Kultur und besonders die Stadt Berlin, hat ihr so gut gefallen, dass sie den Wunsch hatte dort bleiben zu wollen und diesen trotz ihres jungen Alters auch in die Tat umsetzte. Sie ging später in Berlin auf eine französische Schule und arbeitete nach einer Ausbildung im Krankenhaus sowie später im Gesundheitswesen.

In Berlin geboren und daher wahrscheinlich noch eine der seltenen, waschechten Berlinerinnen. Nach kaufmännischer Ausbildung und gesammelten Erfahrungen im selbständigen Betreiben eines italienischen Weingroßhandels, reifte eine Vorliebe für die Sonne, das Meer und ein Leben in der Leichtigkeit des Südens. Es folgten diverse Weiterbildungen in der Tourismusbranche, getriggert von einem Wunsch nach einem Leben auf der südlichen Halbkugel.

Wir freuen uns auf Euren Besuch ! Bon voyage et beaucoup de plaisir.

Team BleuPearl auf Guadeloupe, zu sehen ist das Logo der Firma.

WIE ALLES BEGANN

Vor circa 20 Jahren trafen wir aufeinander. Als Francette in den darauffolgenden Jahren das karibische Flair zu vermissen begann, entstand eine Idee. Die Karibik nach Berlin holen, dass wäre doch mal was! Ich stand neuen, exotischen Ideen schon immer sehr aufgeschlossen gegenüber. Zuvor wollte ich jedoch Guadeloupe besser kennenlernen. Daher reisten wir 2002 gemeinsam dorthin. Es gab ein sehr freudiges Wiedersehen mit der Familie. Meine Güte, so viele Menschen und alle wollten typisch französisch geküsst werden! So viel Körperkontakt war eine Berlinerin dann doch nicht gewohnt. Nachfolgende Urlaubsziele waren somit definiert. Die karibischen Gepflogenheiten lernte ich schnell kennen und erfreute mich an der Leichtigkeit der karibischen Lebensweise, sowie dem Hauch europäischer Ordnung denn Guadeloupe gehört ja letztendlich zum Mutterland Frankreich. Der „Rhum agricole“, köstliches Sorbet, die vielen exotischen Gewürzen oder selbstgemachte Chutneys, erweiterten schnell meinen kulinarischen Horizont. All‘ diese Dinge könnten doch auch in Deutschland Zuspruch finden dachte ich mir!

DER ÜBERGANG

Gedacht – Getan! Der erste Schritt auf einer langen Reise wurde gegangen. Wir brachten viele dieser Köstlichkeiten nach Berlin. Daraus entstand der erste Karibikstand auf Märkten in Berlin! Wir drehten mit der Hand, ohne Strom (!) und den traditionellen, karibischen Sorbet-Maschinen, das köstliche Kokos-, Mango- und Guaven-Sorbet. Auf dem bekannten Winterfeldmarkt in Berlin Schöneberg hatten wir unseren Stammplatz. Mit dieser Methode der Sorbet-Herstellung und natürlich dem letztendlich unvergesslichem Geschmack, wurden wir sehr schnell bekannt und unser Sorbet berühmt. Es folgte Präsenz auf exclusiven Veranstaltungen. Zum Beispiel im „Haus der Kulturen der Welt“, zum französischen Nationalfeiertag dann vor und später sogar in der französischen Botschaft! Der „Rhum agricole“, das Sorbet nach „Mama Leone“ und diverse, selbstgemachte, karibische Spezialitäten erlangten daher viel Beleibtheit bei unseren Kunden. Nach harter und zugleich abwechslungsreicher, jahrelanger Arbeit, fiel der Entschluss unser Leben etwas ruhiger zu gestalten.

AUSZUG IN DIE NEUE WELT

Auch wenn durch den Erlös in den Jahren unseres karibischen Treibens, oftmals ein Überwintern in Guadeloupe möglich wurde, zog es uns doch immer mehr in die Karibik und in unsere heutige Wahlheimat Guadeloupe. Wir bereiteten Stück für Stück alles für einen Umzug in unsere heutige Wahlheimat vor. Am 03.09.2013 war es dann soweit. Mit einem Containerschiff verfrachteten wir unser Hab und Gut und landeten auf Guadeloupe. Natürlich hatten wir viele Dinge bereits im Vorfeld geregelt. Meistens kommt es aber anders als man plant. So benötigten auch wir einige Zeit, bis nach dem Umzug alles in geordneten Bahnen lief. Die Idee, deutschsprachige Führungen für Interessierte Menschen in Guadeloupe anzubieten, wurde im selben Jahr geboren. Somit war das Team und die Idee geboren und hat bis heute Bestand. Wir, die Guadeloupe seit vielen Jahren mit all‘ den Facetten, Geschichten und Geheimnissen kennen, haben es uns zur Aufgabe gemacht, Ihnen diesen „Naturschatz“ näherzubringen. Denn das ist unsere wahre Leidenschaft!