Projekt Beschreibung

GUADELOUPES STRÄNDE

Ein Paradies! Guadeloupes Strände, unzählig und meist menschenleer. Jeder für sich ist einzigartig. Das lässt Ihre Herzen schnell höher schlagen. Die Vielfältigkeit liegt an der Geografie Guadeloupes. Auf der südlichen Seite der Inselhälfte Basse-Terre finden sich die vom Vulkan geprägten Strände. Zu erkennen am feinen schwarzen Sand, beziehungsweise auch an groben Kieseln vulkanischen Ursprungs. An der Westküste, bis hoch zur nördlichen Seite von Basse-Terre liegen die sog. “Goldstrände”. Goldfarbene Sandflächen, die  weit vor der eigentlichen Wasserlinie beginnen. Gerade diese Reinheit und das Farbenspiel lassen Guadeloupes Strände unvergesslich werden. Im Süden von Grand-Terre dann die typisch karibischen, weißen und sehr feinsandigen Strände, die fast an Puderzucker erinnern lassen. Dicht gefolgt von den traumhaften und perlmuttfarben schimmernden Sandstränden am “Grand Cul-de-sac marin”, dem Meeresschutzgebiet auf Guadeloupe… Welcher Strand das Rennen macht, dürfen Sie entscheiden!

DIE FARBEN DES MEERES

Wer die Wahl hat… Bei solch einem Angebot fällt die Entscheidung für einen paradiesischen Badespaß sicherlich schwer. Unsere Touren führen Sie an Guadeloupes Strände, welche Ihnen tief in Erinnerung bleiben werden. Aber während der Tour bietet sich oftmals die Möglichkeit, den einen oder anderen Strand genauer unter die Lupe zu nehmen.

VON MUSCHELKALK BIS KIESELSTEIN

So wie das Meer präsentiert sich auch der Sand an den Stränden. In unterschiedlichster Beschaffenheit und zahlreichen Farben kann man ihn auf Guadeloupe erleben. Ob geprägt durch den Vulkan, aus tiefschwarzem Lavakies oder dem typischen, weißen Muschelkalk. Guadeloupe’s Strände bilden eine Harmonie mit der umgebenden Landschaft. Jeder für sich hat daher seine individuellen Reize.

Weißer SandstrandCremefarbener Sandstrand
Rosefarbener SandstrandGoldener Sandstrand
Vulkanischer SandstrandStrand mit Kieseln

WILDE NATUR & PALMENSTRAND

WILDE NATUR

Beeindruckende Naturgewalten erlebt man an der östlichsten Spitze Guadeloupe’s, auf Grande-Terre. Hier trifft der Atlantik auf das karibische Meer. An den steinigen Küstenstränden stellt sich Ihnen die Kraft der Natur eindrucksvoll vor. Meterhohe Wellen machen ein Baden wegen der starken Strömungen nicht nur unmöglich, sondern sind lebensgefährlich! Oft hört man von Rettungseinsätzen für Menschen, die es trotzdem wagten. Dennoch sind sie aber zugleich ein “Must see” für jeden Freund von Naturschauspielen. Mehr über die Naturgewalten des Atlantiks erfahren Sie auch in unserer Rubrik: WILDER ATLANTIK

Guadeloupes Strände können sehr wild sein...
Guadeloupes Strände, hier zu sehen Sainte Anne.

PALMENSTRAND

Ebenfalls auf der Inselhälfte Grande-Terre, weiter in südlicher Richtung befinden sich dann schließlich die typisch karibischen Zuckersandstrände. Seichte, weitläufige Lagunen, in denen man knietief und bis zu hundert Meter weit hinaus waten kann. Nicht nur für die “Kleinen” ein Paradies. Umsäumt von schattenspendenden Palmen bieten diese Oasen der Sinne Entspannung pur. Dazu eine leichte Brise, die zusätzlich Kühlung verschafft. Dieses reichhaltige, oftmals naturbelassene Strandangebot ist sehenswert und ein “Muss” für jeden Karibikurlauber.

Diesen Inhalt teilen...!